Sie sind hier

Buchtipps Archiv 2012


Dezember 2012

Turrinis Bauch
von Franz Friedrich Altmann

Kriminalroman
 

Gudrun Wurm – für ihre Freunde: Gucki – verlässt nicht ganz freiwillig ihren Schreibtisch bei den Mühlviertler Nachrichten, um endlich einmal ihren Resturlaub zu verbrauchen. Urlaub bedeutet für Gucki Langeweile – da kommt es nur gelegen, dass sie an ihrem letzten Arbeitstag Zeugin eines Mordes wird: Irgendjemand hat der slowakischen Altenpflegerin einen Nordic-Walking-Stock in die Brust gestoßen. Zwischen Rasenmähertraktor-Rennen und Tarockabenden, Zeltfesten und Harley-Davidson-Treffs ermittelt Gucki, stets begleitet von ihrem treuen und trinkfreudigen Hund Turrini. Schließlich beginnt sie sogar ein Praktikum im Altersheim, um sich die Sache genauer anzuschauen. Doch je näher sie dem Mörder rückt, desto mehr schwebt sie selbst in Gefahr. Abenteuerlich und umwerfend komisch – Franz Friedrich Altmanns neuer Turrini-Krimi ist einmal mehr eine geniale Mischung aus schrägem Heimatroman und spannendem Provinz-Krimi.

Turrinis Bauch

November 2012

ACCABADORA
von Michela Murgia

Wie Mutter und Tochter leben Bonaria Urrai und die sechsjährige Maria zusammen. Die Bewohner des sardischen Dorfes sehen den beiden verwundert nach und tuscheln, wenn sie die Straße hinunterlaufen. Dabei ist alles ganz einfach: Die alte Schneiderin hat das Mädchen zu sich genommen und zieht es groß, dafür wird Maria sich später um sie kümmern. Als vierte Tochter einer bitterarmen Witwe war Maria daran gewöhnt, "die Letzte" und eine zuviel zu sein. Nun hat sie ein eigenes Zimmer in dem großen reinlichen Haus Bonarias, wo alle Türen offen stehen und sie jeden Raum betreten darf. Doch ein Geheimnis umweht die stets schwarz gekleidete, wortkarge Frau, die mitunter nachts, wenn Maria schlafen soll, Besuch erhält und dann das Haus verlässt. Es scheint, als würde Bonaria in zwei Welten leben. Das Mädchen spürt, dass sie nicht danach fragen darf. Erst sehr spät entdeckt sie die ganze Wahrheit.

Michela Murgia stammt aus Sardinien, studierte Theologie und unerrichtet Religion. Mit ihrem Roman Accabadora über Leben und Tod fasziniert sie viele Leser.


Oktober 2012

IM TAL DES FUCHSES
von Charlotte Link
 

Was, wenn dein Entführer spurlos verschwindet und niemand weiß, wo du bist?

Ein sonniger Augusttag, ein einsam gelegener Parkplatz zwischen Wiesen und Feldern. Vanessa Willard wartet auf ihren Mann, der noch eine Runde mit dem Hund dreht. In Gedanken versunken bemerkt sie nicht das Auto, das sich nähert. Als sie ein unheimliches Gefühl beschleicht, ist es schon zu spät: Ein Fremder taucht auf, überwältigt, betäubt und verschleppt sie. In eine Kiste gesperrt, wird sie in einer Höhle versteckt, ausgestattet mit Wasser und Nahrung für eine Woche. Doch noch ehe der Täter seine Lösegeldforderung an ihren Mann stellen kann, wird er wegen eines anderen Deliktes verhaftet. Und überlässt Vanessa ihrem Schicksal …

Charlotte Link
ist die erfolgreichste deutsche Autorin der Gegenwart. Ihre spannungsgeladenen Romane sind internationale Bestseller. Sie lebt mit ihrer Familie in Frankfurt am Main.


September 2012

Blasmusikpop oder Wie die Wissenschaft in die Berge kam
von Vea Kaiser

KiWi Verlag Köln

*496 Seiten

Ein spannender Roman über ein Dorf in den Alpen, das sich selbst feiert und den Rest der Welt ignoriert - eine Familiengeschichte über 3 Generationen, die auf skurrile Weise an Wissenschaft interessiert ist.

Vea Kaiser ist ein junges Talent (23 Jahre) in der österreichischen Literaturwelt. Sie hat schon einige Preise gewonnen. Ihre Figuren gehen zu Herzen, ihr Schreibstil ist spannend, witzig und voll Charme mit äußerst originellen Einfällen.


August 2012

Ziemlich beste Freunde
von Phillipe Pozzo di Borgo

Verlag Hanser Berlin

*256 Seiten

Phillipe Pozzo di Borgo, geb. 1951, veröffentlichte 2011 diesen bewegenden Bericht über sein Leben als Querschnitts-gelähmter nach einem Unfall. Er wohnt heute mit seiner Frau und zwei Töchtern in Marokko.

Der Autor ist Geschäftsführer der Firma Champagnes Pommery, als er mit dem Gleitschirm abstürzt und querschnittsgelähmt bleibt. Er ist 42 Jahre alt und braucht einen Intensivpfleger. Der arbeitslose Ex-Sträfling Abdel kriegt den Job. Zehn Jahre lang pflegt er ihn und gibt ihm die Lebensfreude zurück.

 


Juli 2012

Der Duft von Erde und Zitronen
von Margherita Oggero

Deutsche Verlags Anstalt

*320 Seiten

Ein fesselnder Sommerroman – kraftvoll und emotional

Wie eine Gefangene lebt Imma in der Wohnung einer Tante hoch im Norden Italiens, weit weg von ihrem Heimatdorf bei Neapel. Die Dreizehnjährige ist in großer Gefahr, denn als der Sohn des Clanchefs sie zu vergewaltigen versuchte, schlug sie mit einem Stein zu. Jetzt soll sie dafür bezahlen. In der Einsamkeit der endlos scheinenden Tage wird Immas Wunsch nach Freiheit immer größer, bis sie sich schließlich stundenweise hinausschleichen kann und den jungen Buchhändler Paolo kennenlernt. Seine Bücher eröffnen ihr eine neue Welt und geben ihr den Mut, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. 

Einfühlsam, emotionsgeladen und voll Spannung ist „Der Duft von Erde und Zitronen”. Margherita Oggero entführt uns in die fast noch archaische Welt des italienischen Südens, in der ein Mädchen schließlich durch die Liebe zur Literatur den Mut findet, ihren eigenen Weg zu gehen.


Juni 2012

Krimi-Dreierlei

   

Reiches Erbe
von Donna Leon

Commissario Brunettis
20. Fall

Delikatessen
von Martin Walker

Chef de police Brunos
4. Fall

Das Ritual der Rache
von Andrea Camilleri

Commissario Montalbanos
18. Fall

Reiches Erbe Reiches Erbe Reiches Erbe

Mai 2012

Mutter gesucht
von Walter Kohl

Verlag Zsolnay

*302 Seiten

WALTER KOHL wurde 1953 in Linz geboren, ist seit 1996 als freier Schriftsteller tätig und war zuvor Korrespondent bei der Presse. Im November 2012 wird er in der Bücherei Grünau aus seinen Büchern lesen.

MUTTER GESUCHT ist die berührende Geschichte dreier Schwestern, die erst als Erwachsene voneinander erfahren haben. Der Autor ist der Adoptivvater von einem der drei Mädchen und hat in sehr einfühlsamer Weise ihre Geschichte erzählt.


April 2012

Lackschaden
von Susanne Fröhlich

Verlag Krüger

*288 Seiten

Susanne Fröhlich
Geboren 1962 in Frankfurt am Main, ist erfolgreiche Fernseh- und Rundfunkmoderatorin und hat einige Bestseller geschrieben.

Lackschaden
Abgrundtief ehrlich und schonungslos erzählt Susanne Fröhlich vom Leben im Angesicht der Wechseljahre und dabei wird eines ganz klar: Der Spaß ist noch lange nicht vorbei!


März 2012

Katzentisch
von Michael Ondaatje

Verlag Hanser

*304 Seiten

Das Buch beschreibt die abenteuerliche Seereise des 11jährigen Michael von Ceylon nach England. An Bord befinden sich Außenseiter, auch Mitglieder der "besseren" Gesellschaft und sogar ein Mörder, der dem Roman eine Wendung gibt. Sowohl diese Menschen als auch die Erlebnisse beeinflussen Michael bis ins Erwachsenenleben.

Der Autor MICHAEL ONDAATJE lebt in Kanada und unterrichtet Literatur. Er wurde berühmt durch den Roman "Der englische Patient", der nach seiner Verfilmung einen Oskar erhielt.


Februar 2012

Die Schönen und die Reichen
von Barbara Bongartz

Verlag Weissbooks GmbH Frankfurt am Main

*315 Seiten

Ein bitterböser und spannender Gesellschaftsroman aus der Welt der Schriftsteller.

Boy, ein ehemals erfolgreicher Biograph mittleren Alters, steht nach dem Flop seiner letzten beiden Bücher vor dem Nichts. Da erhält er eine Chance, die Chance für einen Neuanfang. Ina von Mallind wünscht sich einen Ghostwriter für ihre Memoiren: über ihr Leben an der Seite des größten musikalischen Genies des 20. Jahrhunderts.

In Mallinds Haus gerät Boy in die Kulisse der Schönen und der Reichen. Aber was als "Dallas in Bayreuth" beginnt und über Stationen an der Cote d'Azur und Berlin zu einem Finale in Florenz führt, erzählt tatsächlich nicht die Biographie einer spektakulären Frau, sondern von zwielichtigen Charakteren, von Demütigung, Überlebenswillen und der Droge Erfolg sowie dem verzweifelten Versuch jedes Einzelnen, mithilfe von Geld sich und sein Leben zu behaupten.


Jänner 2012

Mit Geschichten durchs Jahr
von diversen Autoren

Verlag Diogenes

*800 Seiten

365 kurze Geschichten für jeden Tag des Jahres, Geschichten als literarische Kalenderblätter: zum Lesen nach dem Aufstehen oder im Bett, bevor man das Licht ausschaltet. Zum Lesen während der Fahrt zur Arbeit, beim Warten auf den Bus, als literarisches Dessert nach dem Essen oder als Verschnaufpause für Kopf und Seele zwischendurch.