Sie sind hier

Neue Kinderhörbücher 2018

Kinderhörbuch ConniBei Connis Nachbarin Frau Sandulescu ist eingebrochen worden! Viel gestohlen wurde nicht. Nur etwas Geld, ein paar Teile Silberbesteck und ein kleines Bild, das in ihrem Wohnzimmer hing. Aber genau das ist schon so lange im Besitz der Familie, dass es Frau Sandulescu unbedingt zurückhaben will. Die Polizei ermittelt – und klar: Conni hilft. Das ist wieder ein Fall für die vier Detektive und ihren Spürhund Nicki. Sie müssen das Bild finden!

 

 

 

 

 

 

Die Oma im ApfelbaumAndi ist traurig: Alle seine Freunde haben mindestens eine Oma – er hat keine. Eines Nachmittags , als er sich in sein Versteck hoch oben im Apfelbaum zurückgezogen hat, sitzt seine Oma quicklebendig und unternehmungslustig neben ihm. Von da an begeben sich die beiden jeden Nachmittag auf ein neues Abenteuer: Sie gehen auf den Rummelplatz, reiten in der Steppe auf Wildpferden, fahren mit Omas himmelblauen Super-Auto und segeln nach Indien, um Tiger zu jagen. Auch wenn ihm keiner in der Familie seine Erlebnisse mit der Omama glaubt – Andi ist mit ihr glücklich. Da tritt eine andere alte Frau in Andis Leben: Frau Fink, die neue Nachbarin, die – ganz real – immer wieder Andis Hilfe braucht, ihm dafür seinen Lieblingskuchen bäckt und seine Socken stopft. Sie lacht ihn auch nicht aus, als er ihr von seinen aufregenden Omama-Abenteuern erzählt, sondern schlägt ihm vor: „Warum kannst Du nicht zwei Großmütter haben? Eine, die Rheuma hat und der du helfen musst – und eine im Apfelbaum für die aufregenden Sachen...“

 

 

 

Das kleine Ich bin IchAuf einer bunten Blumenwiese spaziert ein kleines und ein wenig ungewöhnliches Tier. Es ist glücklich und erfreut sich seines Lebens. Da fragt ein Frosch:“Nanu – wer bist denn Du?“

Das Tier weiß es nicht. Es wendet sich an verschiedene Tiere und hofft, ihnen zu gleichen. Doch es ist kein Pferd, keine Kuh, kein Vogel, kein Fisch, kein Nilpferd, kein Hund….. und das kleine Tier beginnt an sich zu zweifeln: „Ob`s mich etwa gar nicht gibt?“ Doch dann wird ihm mit einen Schlag klar: „Sicherlich gibt es mich: ICH BIN ICH“